Face Former – Neurophysiologische Funktionstherapie

Der FaceFormer ist das patentierte Trainingsgerät für die neurophysiologische FaceFormer-Therapie, ein ursachenorientiertes, funktionelles Trainingsprogramm. Die Übungen mit dem FaceFormer werden bei einer Vielzahl von Indikationen mit Erfolg angewandt. Als kausale Therapie kann die FaceFormer-Therapie bei zahlreichen Symptomatiken und funktional bedingten Störungen eine nachhaltige Verbesserung des bestehenden Zustands erwirken.

Die FaceFormer-Therapie aktiviert Muskeln, Funktionen, Hirnnervenaktivitäten der Kopf-, Gesichts-, Mund-, Rachenregion. Diese Funktionsräume und ihre Mechanismen sind aufeinander abgestimmt, haben weitreichende Auswirkungen und unterstützen sich wechselseitig.

Anwendungsgebiete:

  • Zungenfehlfunktion 
  • Zahnfehlstellungen, Kieferanomalien
  • Schnarchen, Schlafapnoe
  • Umstellung von Mund- auf Nasenatmung
  • Schluckstörungen, gestörte Kaufunktionen
  • Kiefergelenksstörungen
  • Habits (Daumenlutschen, Lippenlecken, Lippenbeißen, etc.)
  • Zähneknirschen
  • Schwindel
  • Hörsturz, Tinnitus
  • Migräne oder Kopf-, Gesichts-, Nacken-, Rückenschmerzen
  • Reflux

Folgendes sollte zur Gewohnheit werden: Nasenatmung, aufrechte Nackenstreckung sowie physiologische Zungenhaltung

 

Quelle: https://faceformer.de/indikationen-und-anwendungen-der-faceformer-therapie/
Face Former – Neurophysiologische Funktionstherapie
Nach oben scrollen