Singstimme

Beim Rede und dem üblichen Sprachgebrauch sprechen wir von einer Sprechstimme, die sich im Wesentlichen von der Singstimme darin unterscheidet, dass man beim Sprechen einen Umfang von einer Quinte bis einer Oktave haben, ein Sänger (Laie) hingegen beim Singen 1,5-2 Oktaven umfasst und der physiologische Umfang gar 3 Oktaven ermöglicht.

Beim Anwenden von Sprache ist die Stimme eher locker und entspannt, wohingegen beim Singen (gerade in höheren Tonlagen) bedeutend mehr Stimmspannung von Nöten ist.

Singstimme
Nach oben scrollen