Logorrhoe

Mit dem Wort Logorrhoe bezeichnet man ein Krankheitsbild, welches umgangssprachlich auch als „Sprechdurchfall“ bezeichnet wird, welches medizinisch korrekt formuliert in etwa „krankhafte Geschwätzigkeit“ bedeutet. Es ist der zwanghafte Drang eines Menschen, sich unnötig häufig, übermäßig und zügig verbal auszudrücken. Die Logorrhoe kann bei psychischen Erkrankungen, jedoch auch bei dem übermäßigen Konsum von Alkohol, Nikotin und Drogen auftreten.

Logorrhoe
Nach oben scrollen